WAHLPPFLICHTFÄCHERGRUPPE III B KUNSTERZIEHUNG

 

 

"Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit."                                                  (KARL VALENTIN)

 

Welche Voraussetzungen sind nötig?

  • Waches Auge - Sehen lernen

  • Ruhige Hand zum Erlernen von grafischen Techniken

  • Freude am Gestalten mit Farbe und Formen

  • Keine Angst vor dem Versagen - wir bilden keine fertigen Künstler aus

  • Neugierde für alle Ausdrucksformen von Kunst

     

Wer sollte diese Wahlpflichtfächergruppe wählen?

  • Interessierte Schüler, die sich künstlerisch ausdrücken wollen

  • Aufgeschlossene Schüler, die künstlerische Techniken erlernen wollen
  • Wache Schüler, die sich für Kunstgeschichte und künstlerische Ausdrucksformen begeistern können

  • Fantasievolle Schüler, die über den Tellerrand der kognitiven Lernschule schauen wollen

  • "Eckige", nonkonforme Schüler, die eigenwillige Lösungsansätze suchen

  • Mutige Schüler, die etwas ausprobieren ohne Versagensängste zu haben
  • Sensible Schüler, die Kunst als Hilfe sehen, den Schulalltag zu bewältigen

     

Ziele der Kunsterziehung

  • Beherrschen verschiedener grafischer und malerischer Techniken

  • Erkenntnisse von Zusammenhängen im Bereich Farbe und Form und ihre Gesetzmäßigkeiten bei der praktischen Umsetzung
  • Auseinandersetzung mit der Kunst verschiedener Epochen und Strömungen

  • Verständnis für Kunstäußerungen unserer modernen Gesellschaft

  • Begegnungen mit Kunstwerken durch Besuche von Ausstellungen und Galerien

  • Grundlage für eine kreative Lebens- und Freizeitgestaltung